Absturz einer Concorde / 25. Juli 2000

Beim Start einer Concorde in Paris, stürzt diese ab und reißt 113 Menschen mit in den Tod. Daraufhin werden allen Concordes die Fluglizenzen entzogen, die erst nach umfassenden Umbauten an den Maschinen wieder erteilt werden. Die Concorde ist das einzige Passagier-Flugzeug der Welt, das in der Lage ist mit Überschallgeschwindigkeit zu fliegen.

Weitere Ereignisse im Jahr 2000

18. Januar 2000
CDU-Spendenaffäre
24. Januar 2000
N24 beginnt Sendebetrieb
4. Februar 2000
Vodafone übernimmt Mannesmann
17. Februar 2000
Windows 2000
22. Februar 2000
Hochwasser in Mosambik
8. April 2000
Erste Babyklappe
1. Mai 2000
Köhler wird Vorsitzender des IWF
13. Mai 2000
Explosion in Enschede
25. Mai 2000
Israel zieht sich aus Libanon zurück
1. Juni 2000
EXPO in Hannover
1. Juli 2000
Recht auf gewaltfreie Erziehung
12. August 2000
Untergang der Kursk
18. August 2000
Versteigerung von UMTS-Lizenzen
27. August 2000
Brand im Moskauer Fernsehturm
15. September 2000
Olympische Spiele in Sydney
28. September 2000
2. Initfada
28. September 2000
Dänemark lehnt Euro ab
26. Oktober 2000
Historischer Tiefstand des Euro
11. November 2000
Unglück von Kaprun
12. Dezember 2000
George W. Bush wird Präsident

Absturz einer Concorde | Jahr 2000 n.Chr. - Geschichte